Musik

Sonntag, 26. Juni 2016

Geschichten, die das Leben schreibet

Nach ein paar Tagen auf Mallorca kam ich diesmal mit einem ganz anderen Eindruck wieder in die Heimat.

Wie immer waren die meisten Besucher nicht nur zum sonnen auf Mallorca,  sondern sie wollten , wie sollte es anders sein, auch tanzend und feiernd  durch die Nacht ziehen. In Deutschland kommt meine Freude am Tanzen einfach zu kurz, deshalb zog es mich auch in die Nacht und das bunte Treiben. Ich nenne es gern Karneval der Nacht

Jedes Jahr gibt es den besonders beliebten Partyhit, der dann fast aus jede Ecke zu hören ist. In der Regel ist es Musik, die die Menschen richtig anheizt, eben richtiger Partykracher. Dieses Jahr war es nicht "Atemlos durch die Nacht", davon gab es im letzten mehr als genug zu hören. Für den Sommer 2016 entschieden sich die Menschen für einen anderen Titel und sie singen ihn mit voller Inbrunst mit, wenn der schlichte Text und die eingängige Melodie aus dem Lautsprecher tönt.

"Was ist das?" fragte ich mich, als ich die Stimmung des Liedes aufnahm. Trotz großer Bemühungen konnte ich die Hauptzeile nicht wirklich verstehen, obwohl Hunderte in Partyzelt die Titelzeile laut mitsangen. Ich verstand nur Bahnhof um genau zu sagen "Immala".  Hätte ja auch was spanisches sein können, englisch war es jedenfalls nicht. Der gesungene Text ging im Partylärm unter, nur die Hauptzeile, da waren sich alle einige, die konnten und wollten alle  möglichst laut mitsingen.

Dieser Partyhit hatte etwas, was die anderen Hits bis dato nicht hatten. Doch was war daran anders? Mit dem Ohrwurm ging ich wieder zurück ins Hotel und fragte die Mädels, mit denen ich nach Spanien gereist war, was das für ein Lied wäre. Sie klärten mich auf. Das hieße nicht "Immala" sondern "Die, die immer lacht" Achja ? Darin ist vom Lachen die Rede. Aber warum schwingt es trauriges in mir mit, wenn ich die Musik höre?

Das allwissende Internet gab mir die Auskünfte, die ich wissen wollte. Das war kein Partyhit, sondern eine Ballade, die schon 10 Jahre alt war. Geschrieben, vertont und gesungen von Kerstin Ott. Eine junge Frau, die vor 10 Jahren dieses einfache Lied für ihre Freundin schrieb. Musik machte sie damals nur zur eigenen Freude und zur Freude ihrer Freundin, die sich damals die Traurigkeit nicht abstreifen konnte. Auf eine CD gebrannt übergab sie ihrer Freundin die Ballade und ein paar anderen Freunden ebenfalls. Dadurch kam der Titel ins Internet, natürlich auf Youtube. Jemand hatte den Gesang der jungen Frau hochgeladen. Darauf wurde eine kleine Produktionsfirma aufmerksam, die die Ballade Besonders fand. Sie konnten die Urheberin nicht ausfindig machen und suchten nach Wegen, um mit ihr in Kontakt zu treten. Deshalb unterlegten sie die Aufnahme mit einem tanzbaren Beat und luden diese ebenfalls ins Internet hoch.

Nun mussten sie nur noch warten, bis die Urheberin sich entrüstet mit ihnen in Verbindung setzte. Darauf mussten sie nicht lange warten. Kerstin Ott rief den Produzenten an und die Ballade mit Beat nahm ihren Lauf und landete diesen Sommer sogar auf Malle und alle, die diesen Song hören, singen diesen Song lauthals mit und nicht nur dort, wie dieser Clip zeigt

Kerstin Ott, von Haus aus im handwerklichen Beruf als Malerin tätig, musste diesen erst mal an den Nagel hängen, denn wie sie in einem Interview beschreibt, konnte sie die zahlreichen Auftritte, die nun auf sie warteten, nicht mit ihrem Job vereinbaren. Außerdem erkannte man sie nun auf den Straße und auf der Malerleiter wieder. Jeder, der sie erkannte, wollte ein Autogramm von ihr haben und dafür musste sie von der Leiter, um nicht von der Leiter zu fallen.

Eine nette Geschichte, von Mensch und Ballade, fand ich. Das sind Geschichten, die nur das Leben schreiben kann.

Weil sich  hier mit dem neuen “"Einbettcode” keine Clips von Youtube einbinden lassen, kann der Interessierte den Song unplugged  hören direkt dort hören

La We

Dienstag, 19. August 2014

handgemacht

Wenn es sie denn wirklich gibt – die Ewigkeit – dann ist diese Musik für die Ewigkeit gemacht.
Geschmunzelt habe ich bei diesem Clip, dass die Musiker alle einen Zigarettenstummel im Mund hatten. Außer Axel Rose, der Leadsänger, dem wäre bei seinem Gesang der Stummel aus dem Mund gefallen ;-)

La We

Mittwoch, 28. August 2013

heut reicht es…

..nur für eine Clip

LaWe

Freitag, 5. Juli 2013

lange nichts gehört...

..von Bruce Springsteen. aber es gibt ihn noch...er hat das Rentenalter bald erreicht, tourt aber trotzdem noch um die Welt ..heute war er z.B. "in Mönchengladbach und am Sonntag wird er in Leipzig sein. Der kraftvolle Rocker hatte es mir schon zu DDR Zeiten angetan.



LaWe

Mittwoch, 5. Juni 2013

erfischend belebend

Dienstag, 14. Mai 2013

nicht nur ich…

…werde älter, auch all die Künstler, die mich bis dato begleitet haben. Einer davon war Mike Oldfield, von dem ich lange nichts mehr gehört habe. Aber von seiner Musik konnte ich in den vergangenen Jahren nicht genug bekommen. Egal, welcher Stimmung ich war, seine Melodien auf der Gitarre luden mich immer zum träumen ein. Egal, ob ich frisch verliebt oder traurig war, seine Musik bot mir immer die passende Kulisse für meine Gedankenwelt, in der ich mich für eine kurze versenken wollte.

Er besaß die Gabe, in seiner Musik einen wahnsinnig großen Spannungsbogen  aufzubauen, so dass ich als Zuhörer meine Sinne noch tiefer  hinein steigern konnte, bis mein Inneres gespannt auf eine Erlösung wartete, das Finale, das alles auf den Punkt bringt.

Das bekannteste Album ist “Tubular Bells” – oh man..so ein geneiales Stück schon mit 19 Jahren zu Papier gebracht. Was für ein Genius und alle Welt kann daran teil haben.

Morgen wird Mike Oldfield 60 Jahre – Kinder, wie die Zeit vergeht. Ganz im Gegenteil zu seiner Musik, die wird sicher unvergänglich sein. Gute Musik hebt jedes Zeitgesetz aus und überlebt jede Krise…weil sie einfach weiterlebt. In den Speichermedien, in den Köpfen der Menschen, im Herzen der Fans.

LaWe

Sonntag, 31. März 2013

schöne Ostertage

Die kleine selbst gehäkelte Kuh war ein liebes Ostergeschenk von meinen Yogamädels. Das Innenleben war mit kleinen Osterüberraschungen gefüllt, eine kleine Naschereien für mein jungfräulichen Hüften ;-)

Diesen freundlichen Ostergruß möchte ich auch an euch übermitteln und wünsche jeden, der hier liest, ein schönes Osterfest. Auch wenn heute noch der Schnee der letzten Tage am Boden liegt, von oben scheint die Sonne und die Zeitumstellung auf Sommerzeit leitet nun endlich die warme Jahreszeit mit ein.

Aber egal, wie das Wetter ist, wie die Lage auch im Leben ist

Ich liebe jede Stunde


Karat - Jede Stunde (HQ) - MyVideo

Seid mehr als 20 Jahre begleitet mich dieser Song von Karat als “Aufbaulied”

Ich liebe noch heute die lyrischen Texte der DDR-Rockmusik.

 

Hier für den Interessierten der Text

Manche Leute lieben nur die Nacht
Weil sie verdeckt
Was dunkel lacht.
Ich liebe jede Stunde.


Andere beten nur zum Sonnenschein
Und glauben dann
Im Glück zu sein.
Doch ich mag jede Stunde.


Jeder Tag zeigt mir sein Gesicht.
Es ist mir gleich
Wie es zu mir spricht.
Ich liebe jede Stunde.


Wenn ich deine Nähe spür
Dann fällt die Zeit wie Laub von mir.
Ich liebe diese Stunde.


Und wenn ich frier
Und wenn ich naß bin
Genieße ich das im Regenstehn.
Ich liebe jede Stunde.


Der Spaß läßt mich den Schmerz vergessen.
Es macht mich an
Daß ich ihn spür.
Ich liebe die Sekunde.


Jeder Tag zeigt mir sein Gesicht.
Es ist mir gleich
Wie es zu mir spricht.
Ich liebe jede Stunde.


Wenn ich deine Nähe spür
Dann fällt die Zeit wie Laub von mir.
Ich liebe diese Stunde.


Die Zeit
Sie wartet nicht.
Sie gräbt sich ein in mein Gesicht
Mit jeder neuen Stunde.
Ich lieb die alte Katze
Die still und heimlich lacht
Denn sie kennt alle Wege.
Auch die Nacht zeigt mir ihr Gesicht.
Es ist mir gleich
Wie es zu mir spricht.
Ich liebe jede Stunde.


Wenn ich deine Nähe spür
Dann fällt die Zeit wie Laub von mir.
Ich liebe diese Stunde.


Ich lebe doch ! Mir gefällt jeder Augenblick.
Ich liebe seinen Zauber.
Ich lebe doch ! Und die Zeit wartet nicht auf mich.
Ich liebe jede Stunde.
Ich lebe doch ! Mir gefällt jeder Augenblick.
Ich liebe seinen Zauber.

LaWe

Samstag, 9. März 2013

Das Buch - mit Gänsehaut



Stell dir vor irgendwo gibt es einen Planeten
auf dem intelligente Wesen leben
sie sehen vielleicht genauso aus wie wir
und auf diesem Planeten gibt es Bibliotheken voll mit Büchern
geschrieben von Dichtern Philosophen und Wissenschaftlern
und vielleicht wenn auf der welt der Hass und die Gier so groß werden daß nichts
aber auch nichts mehr sie retten kann
dann vielleicht gibt es dort auch ein Buch das heißt der Untergang der erde

es wird über uns berichten über unser Leben über unsern Tod
und über feuer das so groß war daß keine Tränen es mehr löschen konnten
bis hin zur letzten Sekunde als die Erde aufhörte zu existieren

und aus Zehnmilliarden Augen ein trauerregen rann
und ein Tränenmeer das überlief
und den letzten Damm der Hoffnung zerbrach

ein schwebendes grab im All auf dem keine Blume wächst
die Kontinente geschmolzen die Meere verbrannt – ein schwarzer Stein
und welch bittere Ironie nicht eine einzige Waffe wird den toten Planeten mehr bedrohen

und aus Zehnmilliarden Augen ein trauerregen rann
und ein Tränenmeer das überlief
und den letzten Damm der Hoffnung zerbrach

und wer da will daß die Erde nie mehr weint
wer sich mit uns gegen Strahlentod vereint
der sorgt dafür daß dieses Buch niemals erscheint

denn die Zehnmilliarden Augen wollen die Erde leben sehn
sie soll Heimat ohne ängste sein für die Liebe und Geborgenheit

Mittwoch, 23. Januar 2013

Ga GA von Freddie



Es gibt nicht nur Lady GA GA sondern auch Radio Ga GA. Aber beide Künstler haben den Olymp ihrer Kunst erreicht.

Ein Mann wie Freddie ...mit sol viel Energie...noch heute immer ein Wahnsinn.

Freddie ist für uns alterslos geworden, wie so manch berühmter Künstler, den die Götter viel zu früh holten.

LaWe

Freitag, 23. November 2012

kristallklar

Was für eine Stimme..die kleine pummlige Frau hat eine Stimme aus Kristall..hell und klar ...ohne scharf und schrill zu sein...

In den Wind geschrieben

hat Tränen aus dem Haus getrieben

alles muss raus

Hallo Lo.
..ja ich denke, er hätte sich gefreut, auch wenn...
Lange-Weile - 20. Aug, 08:50
Ein schöner Nachruf...
Ein schöner Nachruf...
Lo - 19. Aug, 12:46
für immer verlassen
"Das ist mit K. letzten Sommer ja auch schnell...
Lange-Weile - 19. Aug, 12:29
27. Hansesail
fiel fast ins Wasser, also nur wettermäßig....
Lange-Weile - 16. Aug, 18:56
ich wundere mich ..
Hallo LO, ich wundere mich auch darüber. Ich...
Lange-Weile - 15. Aug, 23:54

Das Neuste von

Ich bin zurück
Ich habe mich in den letzten Wochen intensiv mit dem...
brauny - 24. Okt, 12:07
Es kam der Tag
...ich saß auf der Toilette vornübergebeugt...
bonanzaMARGOT - 22. Okt, 14:38
Fuckwort zum Sonntag
Politik soll für die Menschen da sein. Nicht...
bonanzaMARGOT - 22. Okt, 12:40
Che lebt
in Kreuzberg
bonanzaMARGOT - 22. Okt, 10:42
TV-Tipp
"Der Postmann", 0 Uhr 35, Servus TV
bonanzaMARGOT - 21. Okt, 14:16
Zur Inspektion
Die Woche fiel mir schwer. Trotz der schönen...
bonanzaMARGOT - 21. Okt, 08:49
TV-Tipp
"Der Wert des Menschen", 22 Uhr 40, Arte
bonanzaMARGOT - 18. Okt, 13:28
Mittwochs-Zitat
„Amerikaner reden gern über Demokratie,...
bonanzaMARGOT - 18. Okt, 06:14
Mittwochs-Statement
Ich vermisse mein Alleinsein.
bonanzaMARGOT - 18. Okt, 00:28
TV-Tipp
"Irrtum im Jenseits", 20 Uhr 15, Arte
bonanzaMARGOT - 16. Okt, 13:15
TV-Tipp
"Germinal", 20 Uhr 15, Arte
bonanzaMARGOT - 15. Okt, 11:36
Gedankenkrebs
Endlich der versprochene Goldene Oktober! Die Sonne...
bonanzaMARGOT - 15. Okt, 10:54
Die Berliner Krankheit
Alles fing mit Anomalien an, welche man einer schlechten...
bonanzaMARGOT - 14. Okt, 10:48
Mittwochs-Gedanke
Wo kommen nur all die Menschen her? denke ich oft,...
bonanzaMARGOT - 11. Okt, 06:18
Unnützes Wissen
Nathaniel Hawthorne arbeitete in jungen Jahren beim...
Shhhhh - 8. Okt, 23:59
TV-Tipp
"Vier Fäuste für ein Halleluja", 20 Uhr 15,...
bonanzaMARGOT - 8. Okt, 09:05
Sonntagskind
Ich könnte mit dem Heute zufrieden sein. Materiell...
bonanzaMARGOT - 7. Okt, 12:35
Shopping Queen King
Lieber Herr, wie hießen Sie noch? Ich hab's vergessen....
Iggy - 1. Okt, 17:17
Siegerehrung der Freitagstexterei
Die Feuerwehr zu Gast bei den Freitagstextern. Dass...
Shhhhh - 13. Sep, 22:15
Freitagstexterei
Huhu, dank des äußerst fair ausgerichteten...
Shhhhh - 8. Sep, 11:20

Hallo ;-)

meine Randbemerkungen

Abhändigkeiten
Hallo Bo,..meine beiden Söhne sind Sonntagskinder,...
abendGLUECK - 9. Okt, 11:45
Hallo Lo.
..ja ich denke, er hätte sich gefreut, auch wenn...
LangeWeile - 20. Aug, 08:50
ich wundere mich ..
Hallo LO, ich wundere mich auch darüber. Ich...
LangeWeile - 15. Aug, 23:54

Abendstimmung

Suche

 

Wer bist du?

Online seit 4339 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Aug, 08:50

Albtraum
Alter Schwede
Betrachtung
Experiment
Fragen
Glücksliste
Kurzmitteilung
Musik
Nachklang
Rätsel
Spaß Ecke
Stadtbilder
Stöckchen
Tage im Fluss
Traumzeit
Witzecke
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren