Dienstag, 14. Februar 2017

Zum Valentinstag

 

Ein Tag jagt den anderen.. Gestern schrieb ich über den Welttag des Radios, heute über den Valentinstag. Die Geschichte(n) dazu ist lang, will man sie tiefer ergründen muss man sich Zeit nehmen. Ich halte mich deshalb nur an den Blumen fest, die schon seit Tagen über den Ladentisch gehen.

  • An Bekanntheit gewann der Valentinstag im deutschen Sprachraum durch den Handel mit Blumen, besonders jedoch durch die intensive Werbung der Blumenhändler und Süßwarenfabrikanten. Zitat Wikipedia
  • Auch in Deutschland sind Blumen nach wie vor die häufigsten Geschenke am Valentinstag. Allein zum Valentinstag 2013 transportierte die Lufthansa Cargo 1000 Tonnen Rosen nach Deutschland. Zita Wikipedia

Ich erinnere mich im Zusammenhang mit Blumen an eine kleine Begebenheit, die ich in der Straßenbahn beobachte.

Mit mir waren nur noch wenige Leute unterwegs. Hinter mir saß eine gesprächige  Frauengruppe, vor mir ein ältere Mann im Rollstuhl. Seine lebhafte Farbe muss schon vor Jahren aus seinem Gesicht gewichen sein, seine Augen schienen jedoch noch hell zu sein. Während er den schnatternden Frauen zusah., zog während der Fahrt eine einzelne  Rose aus dem Blumenstrauß, der auf seinem Schoß lag.  Anschließend  mühte er sich ab, mit dem Rollstuhl in die Richtig der Frauen zu kommen. Aber das Gang war schmal, zusätzlich musste er dabei  eine Steigung  noch überwinden.  das hatte zur Folge, das sich  sein Rollstuhle drehte , während die Straßenbahn sich von einer Kurve in die andere legte. Meine Hilfe lehnte er strickt ab, seine Augen waren nur auf eine der Frauen gerichtet. Sie saß abseits von der Gruppe, sie war die 5. Frau, die auf den vierer Platz nicht mehr passt. Wegen der Enge des Mittelganges  erreichte der Rollstuhlfahrer sie Frau nicht. Also überschüttete er sie mit Komplimente, auf die sie spärlich aber freundlich antwortete. Wenig später nahm er sich wieder zurück. stellte seinem Rollstuhl an den dafür vorgesehenen Platz. Auf seinem Schoß lag noch der Blumenstrauß, die einzelne Roste konnte ich nicht mehr entdecken.  Anschließend wich das Leben wieder aus seinem Körper, die Augen senkten sich ab. Er  dümpelte der Rest seiner Straßenbahnfahrt vor sich hin. Die Frauen unterhielte sich weiter, als wäre nichts geschehen. Bei mir blieb der Eindruck noch etwas länger haften, war ich doch Zeuge, wie ein “gebrochener Mann” durch ein fremde Frau kurzeitig zum Leben erweckt wurde.

Die meisten Männer müssen heute nicht solche schwierige Hürde überwinden um ihrer Liebsten Blumen zu schenken. Ein Griff in die zur Zeit prall gefülltem Blumenregale..sei es im Blumengeschäften oder in Supermärkten.. und dann ab, nach Hause. Sie alle werden ihren Frauen etwas zum Tag der Liebenden überreichen und sich vielleicht sogar dessen bewusst werden, das Liebe nicht Selbstverständliches sondern ein Geschenk ist.

La We

In den Wind geschrieben

hat Tränen aus dem Haus getrieben

alles muss raus

Hallo Lo.
..ja ich denke, er hätte sich gefreut, auch wenn...
Lange-Weile - 20. Aug, 08:50
Ein schöner Nachruf...
Ein schöner Nachruf...
Lo - 19. Aug, 12:46
für immer verlassen
"Das ist mit K. letzten Sommer ja auch schnell...
Lange-Weile - 19. Aug, 12:29
27. Hansesail
fiel fast ins Wasser, also nur wettermäßig....
Lange-Weile - 16. Aug, 18:56
ich wundere mich ..
Hallo LO, ich wundere mich auch darüber. Ich...
Lange-Weile - 15. Aug, 23:54

Das Neuste von

Ich bin zurück
Ich habe mich in den letzten Wochen intensiv mit dem...
brauny - 24. Okt, 12:07
Es kam der Tag
...ich saß auf der Toilette vornübergebeugt...
bonanzaMARGOT - 22. Okt, 14:38
Fuckwort zum Sonntag
Politik soll für die Menschen da sein. Nicht...
bonanzaMARGOT - 22. Okt, 12:40
Che lebt
in Kreuzberg
bonanzaMARGOT - 22. Okt, 10:42
TV-Tipp
"Der Postmann", 0 Uhr 35, Servus TV
bonanzaMARGOT - 21. Okt, 14:16
Zur Inspektion
Die Woche fiel mir schwer. Trotz der schönen...
bonanzaMARGOT - 21. Okt, 08:49
TV-Tipp
"Der Wert des Menschen", 22 Uhr 40, Arte
bonanzaMARGOT - 18. Okt, 13:28
Mittwochs-Zitat
„Amerikaner reden gern über Demokratie,...
bonanzaMARGOT - 18. Okt, 06:14
Mittwochs-Statement
Ich vermisse mein Alleinsein.
bonanzaMARGOT - 18. Okt, 00:28
TV-Tipp
"Irrtum im Jenseits", 20 Uhr 15, Arte
bonanzaMARGOT - 16. Okt, 13:15
TV-Tipp
"Germinal", 20 Uhr 15, Arte
bonanzaMARGOT - 15. Okt, 11:36
Gedankenkrebs
Endlich der versprochene Goldene Oktober! Die Sonne...
bonanzaMARGOT - 15. Okt, 10:54
Die Berliner Krankheit
Alles fing mit Anomalien an, welche man einer schlechten...
bonanzaMARGOT - 14. Okt, 10:48
Mittwochs-Gedanke
Wo kommen nur all die Menschen her? denke ich oft,...
bonanzaMARGOT - 11. Okt, 06:18
Unnützes Wissen
Nathaniel Hawthorne arbeitete in jungen Jahren beim...
Shhhhh - 8. Okt, 23:59
TV-Tipp
"Vier Fäuste für ein Halleluja", 20 Uhr 15,...
bonanzaMARGOT - 8. Okt, 09:05
Sonntagskind
Ich könnte mit dem Heute zufrieden sein. Materiell...
bonanzaMARGOT - 7. Okt, 12:35
Shopping Queen King
Lieber Herr, wie hießen Sie noch? Ich hab's vergessen....
Iggy - 1. Okt, 17:17
Siegerehrung der Freitagstexterei
Die Feuerwehr zu Gast bei den Freitagstextern. Dass...
Shhhhh - 13. Sep, 22:15
Freitagstexterei
Huhu, dank des äußerst fair ausgerichteten...
Shhhhh - 8. Sep, 11:20

Hallo ;-)

meine Randbemerkungen

Abhändigkeiten
Hallo Bo,..meine beiden Söhne sind Sonntagskinder,...
abendGLUECK - 9. Okt, 11:45
Hallo Lo.
..ja ich denke, er hätte sich gefreut, auch wenn...
LangeWeile - 20. Aug, 08:50
ich wundere mich ..
Hallo LO, ich wundere mich auch darüber. Ich...
LangeWeile - 15. Aug, 23:54

Abendstimmung

Suche

 

Wer bist du?

Online seit 4339 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Aug, 08:50

Albtraum
Alter Schwede
Betrachtung
Experiment
Fragen
Glücksliste
Kurzmitteilung
Musik
Nachklang
Rätsel
Spaß Ecke
Stadtbilder
Stöckchen
Tage im Fluss
Traumzeit
Witzecke
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren